Banner_01

Die Handball-Weltmeisterschaft im eigenen Land steht vor der Tür und die Vorfreude auf spannende und mitreißende Spiele der eigenen Nationalmannschaft wächst.

Im Zuge der WM im Januar 2019 organisieren viele Landesverbände eine Mini-WM für Mini- bzw. F-Jugend-Mannschaften und auch Hessen bietet 24 Mannschaften das Gefühl an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen. Das Ereignis wird in Kooperation mit dem TV Langenselbold am Samstag, den 27. Oktober 2018 in den beiden Hallen der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold (Ringstraße 55) stattfinden.

Spielberechtigt sind alle hessischen Mini- bzw. F-Jugend-Mannschaften (max. 14 Spieler/-innen) des Jahrgangs 2010 und jünger. Als Spielmodus wird Aufsetzerball auf verkleinertem Querfeld einer Hallenhälfte gespielt und dabei der genaue Spielplan der anstehenden WM nachgespielt.

Den Vereinen wird im Voraus des Turniers die Nation zugelost, als die sie bei der Veranstaltung inkl. bereitgestellter Fahnen auftreten werden. Sollten sich mehr als 24 Mannschaften für die Aktion anmelden, werden im Vorfeld der Auslosung die spielberechtigten Mannschaften ebenfalls ausgelost. Dabei wird eine gleichmäßige Anzahl der Mannschaften aus allen Bezirken angestrebt.

Sie wollen Ihre Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft spielen sehen? Dann melden Sie Ihre Mannschaft (maximal eine Mannschaft pro Verein) bis zum 28.09.2018 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Fax an 069-6789-217 direkt an. Über tatkräftige Helfer als Schiedsrichter, Sekretär etc. würden wir uns sehr freuen.

Weiterlesen ...

Die gemeinsame Initiative des Deutschen Handballbundes, des Hessischen Handball-Verbandes und seiner Vereine, wird von der AOK Hessen unterstützt. Der Grundschulaktionstag wird für den Zeitraum 15. September bis 15. Dezember 2018 ausgeschrieben. Die Organisation des handballspezifischen Sportunterrichts geschieht in Kooperation mit dem ortsansässigen Handball-Verein. Die Kinder lernen an diesem Aktionstag die Sportart Handball näher kennen, absolvieren einen Parcours und erhalten eine Urkunde.

 

Interessierte Vereine und/oder Schulen können sich noch bis zum 28. September online oder per Fax anmelden. Weitere Infos finden Sie hier:

https://www.hessen-handball.de/news/items/jetzt-noch-schnell-zum-aok-grundschulaktionstag-2018-anmelden.html

 

Weiterlesen ...

Beim Auftaktspiel merkte man den Mädels noch die lange Busfahrt und ihre Aufregung an. Sie kamen schwer ins Spiel und somit mussten sie sich mit 21:17 gegen Wiesbaden/Frankfurt geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen Offenbach/Hanau wirkte die Mannschaft deutlich sicherer, es wurden wenig technische Fehler gemacht und die Abwehr stand sehr stabil.

Beim dritten Spiel gegen die Auswahl von Odenwald/Spessart war eine weitere Steigerung der Kasslerinnen zu sehen und durch viele Tempogegenstöße konnte ein weiterer Sieg (17:10) eingefahren werden.

Im letzten Spiel des Tages machte sich die Müdigkeit bemerkbar. Aufkommende Fehler wurden direkt vom Gegner bestraft und somit verloren sie gegen das Team aus Gießen.

Einen sehr guten Eindruck hinterließ die Mannschaft beim Turnen. Durch viel Übung und Fleiß steigerte sich jeder von ihnen nochmals deutlich.

 

Die Mädchen von Kassel/Waldeck reisten zwar mit einem reduzieren Kader an, können aber durchaus mit ihrer Leistung und dem dritten Platz zufrieden sein.

Weiterlesen ...

11. August 2018               Ort: Baunatal                     Referenten: N.N.


Leitung: Klaus Reinicke, Dirk Wetekam

Ideenkiste Handball - Ausgewählte Themen aus dem Kinder- und Jugendhandballbereich

Diese Fortbildung richtet sich an Trainer und Betreuer, die in der E, D- und C-Jugend tätig sind. Sie sieht sich als Fortführung der Inhalte des Kinderhandballtrainerscheins und der C-Trainergrundausbildung.

Inhalt:

Schwerpunkte sind die praktische Vermittlung der Themen Spielfähigkeit, motorische Vielseitigkeit, Grundlagen des Abwehr- und Angriffspiels und des Torwarttrainings.

Die Fortbildung gilt als Verlängerung für den C-Trainerschein. Sie ist aber auch offen für Betreuer ohne Lizenz, die in diesen Altersklassen tätig sind.

 

12. August 2018               Ort: Baunatal         Referenten: N.N.

 

Leitung: Klaus Reinicke, Dirk Wetekam

Effektiv und sinnvoll trainieren - Saisonvorbereitung im mittleren Leistungsbereich Jugendhandballbereich

Diese Fortbildung richtet sich an lizensierte Trainer, die im mittleren Leistungsbereich ab der B-Jugend- bis in den Erwachsenenhandball tätig sind. Inhalt:

Schwerpunkt der Veranstaltung ist die zur Verfügung stehende Trainingszeit in der Saisonvorbereitung effektiv zu nutzen. Technisch-taktische Inhalte werden mit der Schulung der konditionellen Fähigkeiten sinnvoll verknüpft.

Weiterhin werde die Themen Coaching und Trainerphilosophien behandelt.

Die Fortbildung gilt als Verlängerung für den C-Trainerschein.

Weiterlesen ...

Starke Teamleistung bei der Hessensichtung

Bezirksauswahl weiblich Jahrgang 2005

 

Am Samstag, 10.02.2018, fuhr die weibliche Bezirksauswahl Kassel/Waldeck des Jahrgangs 2005 zur ersten Hessensichtung nach Gießen. Gegner waren in zwei Spielen über jeweils 40 Minuten die Bezirke Offenbach/Hanau und Gießen.                                                                                                                   
Im ersten Spiel gegen Offenbach/Hanau starteten die Nordhessinnen konzentriert und setzten sich, gestützt auf eine bewegliche 1:5-Abwehr, kontinuierlich ab. Im Angriff wurde sehr variabel gespielt und neben starken 1:1-Aktionen sahen die Zuschauer auch ein tolles Zusammenspiel mit vielen erfolgreichen Kombinationen. Auch einige personelle Wechsel und daraus resultierende neue Aufstellungskonstellationen sorgten für keinen Bruch im Spielfluss. So siegte Kassel/Waldeck, trotz einer unkonzentrierten Phase am Ende der ersten Halbzeit, verdient mit 21:9.                                                    

Das zweite Spiel des Tages war dann zugleich das Topspiel dieser Gruppe, denn Gießen gewann das vorherige Spiel gegen Darmstadt ebenfalls sehr deutlich. Mit Gießen traf man auf einen Gegner, der in dieser Konstellation schon ein Jahr länger zusammenspielt und den Mädels aus Kassel/Waldeck körperlich deutlich überlegen war. Davon war jedoch zu Spielbeginn nichts zu bemerken, denn die Nordhessinnen hielten in den ersten 15 Minuten, gestützt auf eine erneut starke Abwehr, sehr gut mit. Eine kleine Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit, als die Spielerinnen aus Gießen ihre körperliche Robustheit in Angriff und Abwehr besser ausnutzen konnten, sorgte für einen 14:9 Rückstand. Diesem Rückstand lief Kassel/Waldeck den gesamten Spielverlauf hinterher, konnte aber dennoch in unterschiedlichen Aufstellungen vielversprechende Ansätze zeigen. Eine tolle Moral und eine hervorragende kämpferische Einstellung lies Gießen nicht weiter davonziehen, sodass die letzten zehn Spielminuten wieder ausgeglichen waren. Am Ende unterlag Kassel/Waldeck mit 26:21. In beiden Partien zeigten sich die jungen Handballerinnen mannschaftlich geschlossen und ausgeglichen, spielfreudig im Angriff sowie einsatzfreudig und beweglich in der Abwehr. Dementsprechend erhielt die Mannschaft auch ein Lob der anwesenden Sichter des Hessischen-Handball-Verbandes und es ist davon auszugehen, dass sich die ein oder andere Spielerin auf die Notizblöcke für den Hessenstützpunkt gespielt hat.

 

Team Kassel/Waldeck:

Louisa Mausehund (SVW Ahnatal) und Friedrike Göbel (JSG Korbach/Twistetal) im Tor;                               

Jule Hertha (7 Tore), Laila Raschdorf (beide SVW Ahnatal), Emma Höhn (1, HSG Wesertal), Sina Bötte (6), Melina Thiele ( 3, beide HSG Hofgeismar / Grebenstein), Kyra Schmidt (1), Paulina Kauffeld (6), Melina Hahn (10, alle HSG Baunatal), Marie Köster (3), Beke Mehring (3, beide JSG Korbach / Twistetal), Tamara Klatt (2) und Celina Rinas (beide wJSG Dittershausen / Waldau) im Feld.

Trainer: Johanna Fischer, Max Suter, Tobias Oschmann

Weiterlesen ...