Banner_01

Die diesjährige Schülermentoren-Ausbildung im Handball findet vom 18.06.17 - 21.06.17 an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Brückenstraße 88, 34132 Kassel, statt.

Die Ausbildung, die inhaltlich der Kinderhandballtrainer-Ausbildung angepasst ist, richtet sich an engagierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1999-2002 und wird von Thomas Damm und Dieter Worst geleitet.

Dabei ergeben sich nach der erfolgreichen Durchführung der Ausbildung vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Schule und Vereinen: 

 

- Unterstützung von Schul-AGs

- Mithilfe bei bei der Wettkampfbetreuung von Schulmannschaften (JtfO)

- Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Schul- und Sportfesten

- Betreuer- und Trainertätigkeiten im Verein

- u.a.m.
 

Das Hessische Kultusministerium bietet in Kooperation mit dem Hessischen-Handball-Verband diese 40 Lerneinheiten umfassende Ausbildung an. Die Inhalte sind in zwei Blöcke aufgeteilt, die in schulrelevante und sportartspezifische Themen unterteilt sind. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Schülermentorinnen/-mentoren das Kinderhanballtrainer Zertifikat und vom HHV wird die Ausbildung als Teilqualifizierung für die C-Trainerlizenz anerkannt.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 20 begrenzt!

Die Anmeldung unter Angabe von Name, Alter, Verein und Schule erfolgt an Thomas Damm E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen ...

Handwerkszeug für Kinder- und Jugendhandballtrainer/innen

Themen

¨ Verschiedene Themen aus dem Kinder- und Jugendtraining in Theorie und Praxis

¨ Trainerphilosophie in Theorie und Praxis

¨ Coaching im Kinder- und Jugendbereich

 

Referent: Thomas Krüger

(ehem. Landestrainer Handballverband Bremen, bekannter Autor zahlreicher Publikationen in den Fachzeitschriften handballtraining“ und „handballtraining junior)


Datum: Samstag, 24. Juni 2017


Zeit: 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: Sporthalle Auepark, Damaschkestr. 25, 34121 Kassel
 

Teilnahmegebühr: 50 € (inkl. eines Imbisses und eines Getränkes in der Mittagspause). Bitte angeben, ob ein vegetarischer Imbiss gewünscht wird.

Teilnehmer: Trainer/Innen aus dem Kinder- und Jugendhandballbereich mit und ohne Lizenz

Veranstalter: Handballbezirk Kassel/Waldeck in Zusammenarbeit mit der HSG Twistetal

Anmeldung: schriftlich per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei gleichzeitiger Überweisung der Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:

Konto IBAN DE21 5235 0005 0009 1513 58
 

Anmerkungen: Als C-Lizenzverlängerung vom HHV anerkannt. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat. Für eine Verlängerung der C-Lizenz wird eine zusätzliche Gebühr beim HHV in Höhe von 15,00  erhoben.

Weiterlesen ...

In der Saison 2016/2017 wurden insgesamt 9 Vereine aus dem Bezirk Kassel-Waldeck neben einer Geldbuße auch mit Punktabzügen belegt:

 

HSG Bad Wildungen

Damenmannschaft in der BOL

Einen Punkt

VfB Viktoria Bettenhausen

Herrenmannschaft in der BOL

Zwei Punkte

TSV Jahn Calden

Herrenmannschaft in der BOL

Einen Punkt

HSG Ederbergland

Damenmannschaft in der BOL

Einen Punkt

TSV Escherode

Damenmannschaft in der Bezirksliga A

Einen Punkt

HC Medebach

Herrenmannschaft Bezirksliga C

Einen Punkt

TSV Heiligenrode

Frauenmannschaft Landesliga Nord

Drei  Punkte

HSG Hessisch Lichtenau

Herrenmannschaft in der Bezirksliga B

Einen Punkt

HSG Hofgeismar/Grebenstein

Damenmannschaft Landesliga-Nord

Einen Punkt

HSG Hofgeismar/Grebenstein

Herrenmannschaft Landesliga-Nord

Einen Punkt

 

Weiterlesen ...

Jasmina Rühl, Johanna Sommerlade und Emma Hertha überzeugen bei DHB-Sichtung

Am 22.03.2017 fand die DHB-Leistungssportsichtung des weiblichen Jahrgangs 2002 (und jünger) in Heidelberg statt. An dieser mehrtägigen Sichtung nahmen aus dem Bezirk Kassel/Waldeck Jasmina Rühl, Johanna Sommerlade und Emma Hertha für die Landesauswahl des HHV teil. Neben den üblichen sportmotorischen Tests, Grundübungen und Grundspielen traten zehn Landesauswahlmannschaften in den Mannschaftsspielen  gegeneinander an.

Die drei Talente aus dem Bezirk konnten in allen Bereichen mit guten Leistungen überzeugen. Jasmina Rühl und Emma Hertha erhielten aufgrund der gezeigten Leistung eine Einladung für den ersten Lehrgang des DHB, wobei Emma Hertha am Ende sogar ins Allstar-Team der Sichtung berufen wurde.

Weiterlesen ...

Am letzten Wochenende stand für die Mädels der Bezirksauswahl Kassel-Waldeck, Jahrgang 2004, die erste Hessensichtung an. Hierbei sollten die Spielerinnen ihr Können gegen die Auswahlteams aus Gießen und Odenwald- Spessart unter Beweis stellen. Leider konnten uns einige Spielerinnen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen und auch gesundheitlich waren einige noch angeschlagen.

Dennoch fand das Team gut in das erste Spiel gegen Gießen. Die Abwehr stand sicher, sie hatte ihre notwendige, aber faire Aggressivität und auch im Angriff wurde gut im eins gegen eins gearbeitet, sodass es zur Halbzeit unentschieden stand. Es war ein Spiel auf Augenhöhe beider Teams, doch leider kam es Mitte der zweiten Halbzeit zu einem kurzzeitigen Einbruch der Nordhessinnen. Diesen nutzten die Gegner aus und zogen auf vier Tore davon. Die Mädels fingen sich jedoch schnell wieder und konnten auf ein Tor heran kommen, mussten sich dennoch am Ende mit 2 Toren geschlagen geben.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause spielten die Mädchen aus Kassel-Waldeck gegen die Auswahl Odenwald-Spessart. Sie starteten konzentriert in das Spiel. In der Abwehr wurde sich ausgeholfen und auch die Kommunikation verlief besser als im ersten Spiel. Das Team war jetzt deutlich eingespielter und der Angriff der Gegnerinnen hatte große Schwierigkeiten die Abwehr zu bezwingen. Aber auch unsere Mädchen hatten ihre Probleme mit der sehr offensiven Abwehr, sodass dass das Spiel lange ausgeglichen blieb. Doch über Einläufer von außen gelang es die Abwehr ins Rotieren zu bringen und man konnte mit kleiner Führung in die Pause gehen. Nach der Halbzeit kam das Team um Lea Willer und Larissa Lubach besser in das Spiel. Dank der fortlaufenden guten Abwehrleistung konnten einige Bälle abgefangen und über Tempogegenstöße verwandelt werden. Die beiden Torhüterinnen parierten zudem einige freie Würfe und trugen zu einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung bei, durch die ein 20:13 Endergebnis erspielt wurde.

Es spielten: im Tor Jana Koch (Eintr. Baunatal) und Lina Wimmer (TSG Dittershausen/Waldau), auf dem Feld Pauline Richter (Eintr. Baunatal), Paulina Schicke (Ederbergland), Zoe Schmid (TSG Ditters./Waldau), Hacer Cakir (TSG Ditters./Waldau), Isabelle Tasch (TSG Ditters./Waldau), Maja Mogge (TSG Ditters./Waldau), Lara-Jil Bongscho (HSG Wesertal), Jule Hertha (Calden), Lina Nöchel (SG Kirchhof), Elisa Paschenko (SVH Kassel), Alexa Schuldes (SVH Kassel), Johanna Pohle (HSG Twistetal/Korbach).

Weiterlesen ...