Banner_01

Die Jugendherberge in Wetzlar wird  der Ausgangspunkt für gemeinsame Aktivitäten sein.  Der Handballsport mit vielen Trainingseinheiten steht beim Camp im Vordergrund. Schwerpunkt der Trainingsarbeit ist die Förderung und Verbesserung der individuellen Technik und Spielfähigkeit, sowie der koordinativen Fähigkeiten.

Darüber hinaus wird ein vielseitiges Freizeitprogramm geboten.

Die Teilnehmergebühr incl. Übernachtung in Mehrbettzimmern, Vollpension, Eintritte zu den Veranstaltungen, Camp T-Shirt betragen 370,-- Euro. Familien die zwei oder mehrere Kinder anmelden wird ein Rabatt von 50,-- Euro gewährt.

Die Anmeldung kann per Fax (069 - 6789 217) oder eingescannt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden.

Anmeldeschluss ist der 30. April 2019

Für weitere Imformationen und zur Anmeldung klicken Sie bitte auf die nachfolgenden Links.

Weiterlesen ...

Weltmeisterschaftsluft schnupperten die jüngsten hessischen Nachwuchstalente am letzten Samstag im Oktober in Langenselbold. Bei der Mini-WM trumpften sie nämlich für einen Tag lang ganz groß auf.

Aus ganz Hessen waren die 24  Teams (Mini und F-Jugend) angereist, um die im Januar stattfindende Weltmeisterschaft nachzuspielen.

Und auf den Spielfeldern ging es nicht nur mit sportlichem Ehrgeiz, sondern auch farbenfroh zur Sache. Während am Spielfeldrand die hessischen Jugendnationalspieler Julia Maidhof und Ian Weber unermüdlich die Autogrammwünsche der Kids erfüllten.

Ein riesen Dankeschön geht an den TV 1886 Langenselbold Abt. Handball für die Ausrichtung und Verpflegung in beiden Hallen!

Des Weiteren bedanken wir uns recht herzlich bei allen Schiedsrichtern, Helfern und den Vereinen MT Melsungen, HSG Wetzlar, TV Hüttenberg und TV Grosswallstadt für die Bereitstellung mehrerer Ticketkontingente! Alle Mannschaften konnten sich über Tickets und einen Ball als Preis freuen.
 

Weiterlesen ...

Am kommenden Samstag (27.10.) wird es International in Langenselbold. Bei der Mini-WM treffen unter anderem die Team Chile - Dänemark, Japan - Mazedonien und Korea - Deutschland aufeinander. 24. Mini bzw. F-Jugenmannschaften der Jahrgänge 2010 und jünger aus ganz Hessen spielen dann die WM der "großen Stars" schon einmal vor.

Um 9.15 Uhr laufen die Nationen mit der Fahne ihres Landes in der Sporthalle "Käthe-Kollwitz-Straße" zur jeweiligen Nationalhymne ein. Die Auslosung der Vereine zu den WM-Nationen hatte im Vorfeld niemand Geringeres als die Kapitänin der deutschen Nationalmannschaft Kim Naidzinavicius vorgenommen.

"Die nachgespielte Handball-Weltmeisterschaft wird sicherlich ein tolle Erlebnis für die vielen kleinen Handballkinder", freut sich HHV-Jugendsprecherin Johanna Pierags auf das event. Die 20jährige Studentin hat die Mini-WM in Hessen mit der Unterstützung des ortsansässigen Verein TV Langenselbold ins Leben gerufen. 

 

Nationalteam/Mannschaften


GRUPPE A

Frankreich - TSG Oberursel I
Russland - HSG Wallau/Massenheim
Deutschland - TV Gelnhausen
Serbien - SV Kaufungen 07
Brasilien - JSG Langenhain/Breckenheim
Korea - TSG Oberursel II

 

GRUPPE B

Spanien - TV Seeheim
Kroatien - SV Erbach
EJR Mazedonien - TGS Bieber
Island - HSG Kirch/Pohl-Göns/Butzbach
Bahrain - TuS Kriftel
Japan - TV Schaafheim

GRUPPE C

Dänemark - JSG Lorsch/Einhausen
Norwegen - KSG Bieber II
Österreich - JSG Buchberg I
Tunesien - TG Friedberg
Chile - JSG Buchberg II
Saudi Arabien - KSG Bieber I

GRUPPE D

Schweden - SKG Roßdorf
Ungarn - SG Dietesheim/Mühlheim
Katar - JSG Groß-Umstadt/Habitzheim
Argentinien - TV Königstädten
Ägypten - TSG Eppstein
Angola - HSG Weschnitztal

Weiterlesen ...

Mit der Entscheidung des Hessischen Handball-Verbandes, sich dem Nutzerkreis von „nuLiga“ anzuschließen, steigt die Zahl der Mannschaften, deren Spielbetrieb über das Portal verwaltet wird, auf über 10 000. „Damit nutzen aktuell 50 Prozent aller in Deutschland spielenden Teams das gleiche System ", erklärt Thomas Ludewig, Präsident des Handball-Verbandes Berlin. Dienstag und  Mittwoch legten die Geschäftsführer und Entscheidungsträger der jetzt elf Landesverbände des Deutschen Handballbundes, die „nuLiga“ einsetzen, in Bregenz die Marschrichtung für die nächsten Entwicklungsschritte fest: neben der Einführung des digitalen Spielausweises die der „nuLiga“-App, über die zukünftig die wichtigsten Informationen über den Spielbetrieb per Smartphone oder Tablet abgerufen werden können.

Grundlage für die Einführung des digitalen Spielausweises ist die Passdatenbank, die die Verbände seit Jahren gemeinsam nutzen und die eine unkomplizierte und rechtssichere Abwicklung von Vereinswechseln sicherstellt; nicht nur innerhalb, sondern auch zwischen den einzelnen Landesverbänden. „Und in die wir einen Großteil des Entwicklungsbudgets investierten“, erklärt die Geschäftsführerin des Handball-Verbandes Brandenburg, Marlies Reusner. Reusner ist Leiterin der AG Passwesen. „Zur Saison 2019/2020 streben wir die komplette Abschaffung der Papierpässe an. Das ist ein Meilenstein in Handball-Deutschland, mit dem wir eine Vorreiterrolle einnehmen.“

Der Prototyp der zukünftigen „nuLiga“-App habe begeistert, sagt Gerald Glöde, Geschäftsführer des Handball-Verbandes Niedersachsen. Zukünftig könnten Spieldaten, Statistiken und weitere Informationen über jedes Smartphone und jedes Tablet abgerufen werden. Glöde: „Die Entwicklung der Applikation hat uns viel Zeit und Energie gekostet, doch der Aufwand hat sich gelohnt.“ Neben Gerald Glöde hatte HVN-Verbandsadministrator Dieter Hummes an der Tagung teilgenommen.

Zweimal jährlich kommen die Geschäftsführer und Entscheidungsträger der Landesverbände mit den Entwicklern des Anbieters „nu Datenautomaten" zusammen, um über die Projektpläne zu entscheiden und sich über die Weiterentwicklung des Systems in den Bereichen Spielbetrieb, Schiedsrichterwesen, Verbands-, Vereins- sowie Seminarverwaltung auszutauschen.

In Vorbereitung auf die Treffen tragen die Arbeitsgruppen, neben der für den Bereich Passwesen die für Spieltechnik und Schiedsrichterwesen, Entwicklungswünsche zusammen und bereiten diese auf. „Die Zusammenarbeit mit den Landesverbänden ist besonders hervorzuheben. Die Verbände liefern zahlreiche Ideen, wie man das System stetig weiterentwickeln kann. Das hilft uns als Entwickler der Software enorm“, erklärt Dr. Gerhard Schwärzler, Geschäftsführer von „nu Datenautomaten“.

(Ein Bericht von Lisa Brennigke)

 

Thomas Ludewig: „Ich bin immer wieder begeistert, dass die Geschäftsführer der Landesverbände diese Zusammenkünfte nutzen, um verschiedene Prozesse miteinander abzugleichen. Einheitliche Abläufe, etwa im Passwesen oder in der Auslegung der DHB-Ordnungen, ergeben auf allen Seiten Synergieeffekte.“

 

Tobias Weyrauch, Vizepräsident Spieltechnik des Hessischen Handball-Verbandes, nach der ersten Teilnahme einer Sitzung der Arbeitsgemeinschaft: „Ich bin beeindruckt. Die Art und Weise, wie hier gearbeitet wird und was das System tatsächlich leisten kann, war mir persönlich bei Vertragsunterschrift überhaupt noch nicht klar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar.“

 

Das nächste Arbeitstreffen vereinbarten die Entwickler für das Frühjahr 2019. Thomas Ludewig: „Gegebenenfalls mit Vertretern weiterer Landesverbände, die bereits ihr Interesse an ‚nuLiga‘ bekundet haben.

Weiterlesen ...

Die HSG Twistetal veranstaltet in Kooperation mit Handball-Akademie.de eine Trainer-Fortbildung.

 

Datum: 13. Oktober 2018
Ort: Kreissporthalle Korbach
Solinger Straße 54, 34497 Korbach


Thema der Fortbildung: Individuelle Abwehr- und Angriffschulung
Referent: Klaus Feldmann

Demo-Team: männl. C und D Jugend Twistetal/Korbach

 

Mit Klaus Feldmann konnte für die Fortbildung ein Top-Referent gewonnen werden! Sowohl durch seine internationalen Tätigkeiten, als auch seine überregionalen Fortbildungsangebote und Engagements ist er sicherlich einer der renommiertesten und bekanntesten Referenten für Handballweiterbildungen.

Zeitplan:

09:00 – 10:30 Uhr – Theorie 1

10:30 – 12:00 Uhr – Praxis 1

13:00 – 14:30 Uhr – Praxis 2

14:30 – 16:00 Uhr – Theorie 2

Kosten: 45,00 Euro für Übungsleiter ohne Lizenz

- bei 3 Teilnehmern eines Vereins, 100 Euro.

…natürlich inklusive Verpflegung!


- Verlängerung der Trainerlizenz zusätzlich 15,00 Euro.

Anmeldung bitte bis zum 08.10.2018 an die HSG Twistetal (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) – weitere Infos bei anstehenden Fragen ebenfalls

unter diesem Kontakt. Die Gebühr ist nach Anmeldung mit dem Vermerk „Name“ und „FoBi Feldmann“ auf das Konto der HSG Twistetal zu überweisen.

IBAN: DE38 5235 0005 0000 0751 50, Sparkasse Waldeck-Frankenberg

Bitte nur die Teilnahmegebühr!

Bei einer Lizenzverlängerung stellt der HHV noch 15,00 Euro in Rechnung.

Weiterlesen ...