Banner_01

Die Handballspielgemeinschaft Ahnatal / Calden möchte bewegen und begeistern!


Bei dem bundesweit stattfindenden Handball-Grundschulaktionstag fand der Handball auch Einzug in
die Sporthalle der Grundschule Espenau. Innerhalb eines ganzen Vormittags konnten die
Grundschüler*innen beim offiziellen Handball-Spielabzeichen des DHB – dem HanniballPass – ihre
persönlichen Fähigkeiten austesten, in verschiedenen Spielformen ihren Teamgeist unter Beweis
stellen und vor allem: Ganz viel Freude an Bewegung und für den Handball-Sport entwickeln.
Unterstützung erhielte die Schulleitung Frau Lehmann und ihr Kollegium dabei von Übungsleitern aus
dem lokalen Handball-Verein der HSG Ahnatal / Calden. Der langjährige Jugendkoordinator und
Sportlehrer Ricky Cramer (Reformschule Kassel) sowie seine beiden erfahrenen Jugendtrainer Stefan
Hermenau und Daniel Endtricht brachten neben geballter Handballkompetenz auch zahlreiche und
spannende Materialien mit.
Zusammengeführt hatte der Bezirksjugendwart Holger Ritter die Espenauer Grundschule und den
Verein aus der Nachbargemeinde. Die anhaltenden Corona Maßnahmen, der abgebrochene
Spielbetrieb 2020/21, sowie der sehr lange und teilweise immer noch bzw. wieder eingegrenzte
Trainingsbetrieb hinterließ Spuren im Verband, Bezirk und nicht zuletzt insbesondere auch bei den
Mitgliederzahlen in allen Vereinen. „Hier müssen wir gemeinsam - Schule und Verein eine Initiative
starten und uns gegenseitig unterstützen“ sind sich Ritter und Cramer einig. Vorbereitende
Videokonferenzen, inhaltliche Absprachen mit den Sportkollegs*innen der Grundschule und ein
ausgeklügelter Personal- und Zeitplan waren Voraussetzung für diese Unternehmung.
Für die Mädels und Jungs der 3. und 4. Klasse der Grundschule Espenau hielt der 07. Dezember eine
besondere Aktion bereit. Sie durften sich beim Grundschulaktionstag des Hessischen
Handballverbandes jeweils zwei Stunden lang richtig auspowern. Unter der Anleitung von
ausgebildeten Übungsleitern der HSG Ahnatal / Calden, machten die Kinder verschiedenste
Erfahrungen im Bereich Handball. Nach dem gemeinsamen Erwärmen und dem Kennenlernen durften
sie ihr Können bei unterschiedlichen koordinativen Übungen unter Beweis stellen. Die
Grundschüler*innen waren mit vollem Eifer bei der Sache und zeigten beim Minihandballspiel nicht
nur Ausdauer, sondern auch große Treffsicherheit. Diese Sicherheit beim zielgenauen Werfen festigten
die Sportcracks beim parallel stattfindenden Stationsbetrieb. Neben dem Zielwurf auf Hütchen und
feilen an der Wurftechnik durften die sportbegeisterten Schulkinder auch ihre Reaktionsfähigkeiten
am iPad und einer interaktiven Leinwand unter Beweis stellen. Auch wenn die bunten Punkte nur
virtuell angelaufen wurden, kamen die jungen Handballer*innen ordentlich ins Schwitzen. Weiteres
Highlight auch das Training mit Lichtgeschwindigkeit. Berühren, Springen Ausweichen: Bunt
leuchtende BlazePods gaben den Rhythmus vor – und man musste schnell reagieren! In verschiedenen
Übungssettings musste man die blinkenden Pods möglichst schnell mit Händen oder Füßen berühren
oder auch mal ignorieren. Nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Konzentration waren da gefragt –
zeitgemäße Trainingsmethoden im modernen Handball der HSG Ahnatal / Calden.
Der bewegungsreiche Vormittag bereitete den Kindern viel Freude und weckte vielleicht auch die Lust
auf regelmäßiges Handballtraining. Für ihren tollen Einsatz erhielten alle Teilnehmer am Ende ein
dickes Lob von ihren Übungsleitern und eine Einladung zum Schnuppertraining.

Neben Holger Ritter, der als Bezirksjugendwart Kassel/Waldeck den hessischen Handballverband
vertrat, konnte auch die Amtsleiterin des Schulamts Kassel, Frau Annette Knieling, das sportliche
Treiben bewundern. Sie war zum Schulbesuch an der Espenauer Grundschule und beobachtete so auch
die gelungene Kooperation. Auch sie wirbt für das Landesprogramm „Förderung der Zusammenarbeit
von Schule und Verein“: „Die Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen bleiben ein wichtiger
Baustein. Denn damit werden alle Schüler*innen erreicht und können auf der einen Seite für den
Vereinssport sensibilisiert werden und auf der anderen Seite den „Ganztag“ in Schule professionell
unterstützen und Ressourcen synergie-effizient genutzt werden.“. Es ist noch nicht zu überblicken,
welche Folgen Corona für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen am Vereinssport zukünftig
haben wird. Das trifft umso mehr die Heranwachsenden, die nicht in festen Trainings- und
Wettkampfgruppen integriert waren, sondern Interesse an allgemeinen Sportangeboten haben. „Die
Schule-Vereins-Angebote sind oft auf diese Klientel ausgerichtet und versuchen mit
sportartübergreifenden Angeboten Ergänzungen und Alternativen zum Sportunterricht zu bieten“
ergänzt Sportlehrer Cramer.
Geplant ist der Ausbau der jüngsten Kooperation: „Wir wollen im neuen Jahr mit einer Handball AG
und einem weiteren Handballaktionstag für die 1. und 2. Klassen die Zusammenarbeit intensivieren“,
teilen Lehmann und Cramer begeistert mit. Weiterhin sieht das Jugendförderkonzept der HSG Ahnatal
/ Calden ähnliche Kooperationen mit den anliegenden Grundschulen in Weimar, Heckershausen und
Calden vor berichtet Cramer. Als Minitrainer der HSG betont Hermenau: „Die Arbeit an der Basis muss
die größte Priorität haben“. E-Jugendtrainer Endtricht ergänzt: „Wenn wir nicht jetzt aktiv werden,
dann werden wir in ein paar Jahren große Lücken im Spielbetrieb vorfinden bzw. diesen gar nicht mehr
aufrechterhalten können“.


In diesem Sinne wünschen wir eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Wir freuen uns auf
viele neue Gesichter im Training.


Bleibt am Ball!


Eure Trainer Stefan, Daniel und Ricky

 

Nächste Termine

Freitag
21.
Januar
Keine Termine

Kurznachrichten

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen der...

Weiterlesen...

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde, aufgrund der neuen Verordnungen des Landes Hessen zur...

Weiterlesen...

Die Handballspielgemeinschaft Ahnatal / Calden möchte bewegen und begeistern! Bei dem bundesweit...

Weiterlesen...

Bitte folgende Information vom HHV beachten:   Die Regelungen in Bezug auf 2G oder 2G plus an Hand...

Weiterlesen...

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, aufgrund der neuen Verordnungen des Landes Hessen zur...

Weiterlesen...